Wissenswertes

Wissenswertes

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Adler-Apotheke in Metzingen

Schön, dass Sie auf unserer Internetseite vorbei schauen. Hier finden Sie neben vielen Informationen rund um die Adler-Apotheke in Metzingen Berichte zu aktuellen Themen, den aktuellen Apotheken-Notdienst und noch vieles mehr. Die persönliche Beratung ist unsere Stärke - kommen Sie in unsere Apotheke oder kontaktieren Sie uns telefonisch oder per eMail. Wir sind gerne für Sie da.

babysJuckende Haut, wunde Stellen: Was tun, wenn Babys Po Probleme macht?

Wie gut die Pflege auch sein mag – irgendwann hat jedes Baby mal einen wunden Po. Die Haut wird rot, schmerzt und juckt. Wenn sich Wärme und Nässe unter einer dichten Windel stauen, entzünden Reizstoffe Babys zarte Haut.

demenzSport kräftigt nicht nur die Muskeln, er fördert auch die geistige Fitness

Gut für Körper und Geist: Alzheimerpatienten, die im Rahmen eines Reha-Programms ein Krafttraining absolvieren, haben nicht nur mehr Muskelkraft und ein geringeres Sturzrisiko, sie sind auch geistig leistungsfähiger. Das fanden Altersmediziner des Bethanien-Krankenhauses in Heidelberg heraus.

warzenNicht alles, was wie eine Warze aussieht, ist auch eine. Warum Sie Hautveränderungen immer vom Arzt abklären lassen sollten

Wie ein verhornter Mini-Blumenkohl ragt das Gebilde aus der Haut am Finger. Ist das eine Warze? Vielleicht.

bleachingWer seine Zähne aufhellen will, hat mehrere Möglichkeiten. Was Sie darüber wissen sollten

Gutes Aussehen ist den Deutschen wichtig – besonders die Zähne müssen strahlen. Eine Umfrage der GfK im Auftrag der Apotheken Umschau zeigt:

insektensticheDie Quälgeister können den schönsten Badetag verderben. So schützen Sie sich vor schmerzhaften Stichen

Gefährlich sind Insektenstiche in Mitteleuropa eher selten, aber lästig allemal. Wir geben Tipps, wie Sie sich Stechmücken, ­Bienen und Wespen vom Leib halten, und erläutern, was hilft, wenn sie doch gestochen wurden.

eibeDer Baum galt einst als Symbol für Ewigkeit und Verderben. Heute dient sein tödliches Gift als Krebsmittel

Es geschah rund 5300 Jahre vor unserer Zeit. Ein bewaffneter Mann Mitte 40 starb an Verletzungen, die vermutlich von einem Kampf herrührten.

medikamenteTabletten lassen sich nicht immer problemlos teilen. Was dabei zu beachten ist

Patienten sind manchmal darauf angewiesen, Tabletten zu teilen – vielleicht weil die erforderliche Dosierung nicht im Handel verfügbar ist oder sie zumindest vorübergehend eine niedrigere benötigen.

PsycheLachen ist gut für die Gesundheit – auch für den Druck in Ihren Gefäßen!

Wer regelmäßig lacht oder Musik lauscht, kann damit seinen Blutdruck senken. Diesen Schluss legt eine japanische Studie an der Universität Osaka mit 79 Teilnehmern zwischen 40 und 74 Jahren nahe.

PenicillinSchon zur Zeit der Pharaonen setzten die Ägypter vermutlich das natürliche Antibiotikum zur Wundheilung ein

Vor 3500 Jahren beherrschten die Ägypter nicht nur die Kunst des Mumifizierens, sie waren auch bei der Behandlung von Verletzungen ihrer Zeit weit voraus.



Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Bitte entnehmen Sie die von uns getroffenen Maßnahmen folgendem Informationsblatt.

Patienten- und Kundeninformation zum Datenschutz