Pflanzenarchiv
Hier sammeln wir für Sie die Pflanzen des Monats. Viel Spaß beim Stöbern.

MoenchspfefferSeit der Antike wurde der Mönchspfeffer als Heilpflanze bei Unterleibsbeschwerden und Menstruationsstörungen geschätzt. Im Mittelalter erlangte er eine besondere Bedeutung: Er sollte helfen, bei Mönchen und Nonnen "unkeusche Gelüste" zu bekämpfen.

Echtes JohanniskrautJeder 5. Erwerbstätige war mindestens einmal psychisch krank. Und: Frauen sind doppelt so häufig krank wie Männer. Dies sind die Ergebnisse des Gesundheitsreports 2008 der TK. Depressionen sind also keine Seltenheit, im Gegenteil. Ständiger Stress, schwierige Beziehungen und belastende Lebensumstände sind mögliche Auslöser. Meist kommen mehrere Faktoren zusammen und bringen uns aus dem seelischen Gleichgewicht.



Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Bitte entnehmen Sie die von uns getroffenen Maßnahmen folgendem Informationsblatt.

Patienten- und Kundeninformation zum Datenschutz