sport joggenLangsam laufen, länger leben – so lautet das Fazit einer Studie.

Wer regelmäßig joggt, verbessert seine Lebenserwartung. Doch die Devise „viel hilft viel“ gilt offenbar nicht. Wer in niedrigem bis mäßigem Tempo unterwegs ist, und zwar höchstens 2,4 Stunden pro Woche, senkt sein Sterberisiko gegenüber Nichtläufern um 42 Prozent.

Das errechneten dänische Forscher nach einer langjährigen Studie mit knapp 18.000 Teilnehmern. Läufer, die mehr als vier Stunden unterwegs waren, senkten ihr Risiko dagegen nur um 14 Prozent.

21.01.2014, Bildnachweis: Thinkstock/Pixland

 

 

 



Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Bitte entnehmen Sie die von uns getroffenen Maßnahmen folgendem Informationsblatt.

Patienten- und Kundeninformation zum Datenschutz